Gründe für die Rallye des Bitcoin Kurses im Juli 2020!


Erst gestern, den 28.07.2020 hat der Bitcoin Kurs wieder die 11.000 $ Marke durchbrochen. Ausgelöst wurde diese Rallye durch starke technische Indikatoren und zahlreiche bullische Nachrichten. 

Sollte nun auch noch das Hoch im Juni 2019 bei rund 13.800 USD durchbrochen werden, könnte Bitcoin bald wieder auf das Allzeithoch von 20.000 USD zusteuern.

In diesem Artikel gehen wir näher auf die Gründe für den schnellen Preisanstieg des Bitcoin Kurses im Juli 2020 ein.



In den letzten Monaten kämpfte der Bitcoin Kurs öfter darum die 10.000 $ Marke zu knacken. Am Montag den 27.07.2020 war es endlich wieder soweit und der Bitcoin Kurs stieg in den Bereich zwischen 10.000 USD - 10.500 USD. Am Abend gab es dann bereits den langersehnten Ausbruch auf über 11.000 $, mit einem Tageshoch von 11.422 USD.



Quelle: https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/


Das letzte Mal konnte der Bitcoin Kurs dieses Niveau im August letzten Jahres erreichen.


Was sind die Gründe für den plötzlichen Anstieg des Bitcoin Preises über 11.000 $?


1. Technische bullische Indikatoren

Viele der Experten für Kryptowährungen sagen bereits eine Kursrallye voraus, da sich die technischen Indikatoren für ein bullisches Szenario in den letzten Wochen immer mehr häuften. In den letzten Tagen durchbrach Bitcoin schon die Widerstände bei 9.500 sowie 9.700 USD und hat damit den Ausbruch auf die psychologisch sehr wichtige Marke von 10.000 USD vorbereitet.


Der Langzeit-Widerstand bei 10.500 USD ist der wohl wichtigste technische Faktor für die Rallye auf über 11.000 USD. Dieser Widerstand hat sich bereits vor 10 Monaten etabliert und mit der Durchbrechung dieser Marke positioniert sich Bitcoin für einen neuen Bull Run in Richtung des Allzeithochs.

2. Positive News bezüglich Bitcoin in den letzten Tagen

In letzter Zeit gab es viele positive Nachrichten für den Bitcoin. Beispielsweise wurde vom amerikanischen Office of the Comptroller of the Currency (OCC) eine Mitteilung, die klar stellte, dass alle zugelassenen Banken in den USA Verwahrdienste für Kryptowährungen anbieten dürfen. Sollten Banken nur 1% ihres Vermögens in Kryptowährungen investieren, könnte sich der Bitcoin Preis alleine dadurch schon mehr als verdoppeln, erklärte Messari Forscher Ryan Watkins.

Eine weitere bullische Nachricht kam vom Zahlungsgiganten VISA in der letzten Woche, die ankündigte, dass das Unternehmen eine Roadmap veröffentlicht hat, die eine Schnittstelle für Bitcoin, Ethereum und Ripple Zahlungen vorsieht. Mit dieser Schnittstelle können Nutzer ihr Bitcoin oder Ethereum Wallet mit ihrer Visa Karte verbinden und somit Zahlungen per Kryptowährungen tätigen.


3. Das Bitcoin Block Halving im Mai 2020

Auch das Bitcoin Halving dürfte ein wichtiger Faktor für die jüngste Kurs Rallye des Bitcoins sein, welches im Mai 2020 statt fand.

Eine detaillierte Beschreibung zu diesem Event finden Sie in unserem letzten Artikel hier: https://michael-thomale-blockchain.blogspot.com/2020/04/bitcoin-block-halving-2020-michael-thomale.html

Laut CNF ließ der Verkaufsdruck durch die Bitcoin Miner seit dem Bitcoin Halving im Mai 2020 genau so entscheidend nach, wie es nach dem letzten Bitcoin Block Halving im Jahre 2016 der Fall war. In Folge des Bitcoin Halvings 2016 stieg der Bitcoin Kurs innerhalb von 525 Tagen nach dem Halving um über 3.000 %.



Wir bleiben weiterhin gespannt!


Mit freundlichen Grüßen

Michael Thomale


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bitcoin Block Halving 2020: Was ist das und welche Auswirkungen kann dieses Event haben?

Bericht: Institutionelle Anleger setzen auf die langfristige Performance von Bitcoin!