Bitcoin Block Halving 2020: Was ist das und welche Auswirkungen kann dieses Event haben?



Es sind nur noch wenige Wochen bis zum nächsten Bitcoin Block Halving 2020, welches voraussichtlich am 12. Mai 2020 statt finden wird.

Dieses Event findet alle vier Jahre statt und hatte in der Vergangenheit immer große Auswirkungen auf den Bitcoin Preis. 

Doch was ist das Bitcoin Block Halving genau?


Um das dezentrale Netzwerk der Bitcoin Blockchain aufrecht zu erhalten und die Transaktionen zu bestätigen, braucht es die sogenannten Miner, welche dem Netzwerk Rechenleistung zur Verfügung stellen. Damit sich die Stromkosten und Anschaffungskosten für die Mining-Hardware auch für die Miner lohnen, werden diese für ihre Leistung in Form von Bitcoins belohnt.

Die maximal verfügbare Menge von Bitcoins wurden bei der Entwicklung auf 21.000.000 festgelegt und am Anfang lag die Belohnung für die Miner noch bei 50 BTC pro abgeschlossenen Block, welche auf die Miner aufgeteilt wurden. Damit die maximal Menge an Bitcoins erst in sehr vielen Jahren erreicht wird, wurde vom Bitcoin Erfinder, Satoshi Nakamoto, das sogenannte Bitcoin Block Halving eingeführt. Dieses Event findet alle 210.000 Blöcke statt, was immer ungefähr einem Zeitraum von genau vier Jahren entspricht und dazu führt, dass sich die Belohnungen pro abgeschlossenem Block halbiert.

Mittlerweile liegt diese Belohnung bei 12,5 BTC pro Block, anstatt 50 BTC am Anfang und am 12. Mai 2020 wird die Belohnung durch das Bitcoin Halving 2020 erneut halbiert.


Das Bitcoin Block Halving Event kam bisher zwei mal vor und fand zum ersten Mal im Jahre 2012 statt, wo sich die Belohnung pro Block auf 25 BTC halbiert hat.

Der Countdown zum Bitcoin Block Halving 2020 kann live mitverfolgt werden auf: https://www.bitcoinblockhalf.com/

Welche Auswirkungen hatte das Bitcoin Block Halving Event in der Vergangenheit?


Obwohl die Belohnungen für das Minen alle 4 Jahre halbiert werden, verzeichnet das Bitcoin Netzwerk einen kontinuierlichen Anstieg an Rechenleistung. Das liegt daran, dass der Preis des streng limitierten Bitcoins immer weiter ansteigt und das Mining so weiterhin lukrativ bleibt.

Das Mining ist durch Stromkosten und Anschaffungskosten der Mining Hardware sehr kostspielig und daher sind die Miner natürlich nach der Halbierung ihrer Belohnungen nicht mehr bereit diese für den selben Preis wie vor dem Bitcoin Halving heraus zu geben.

Da der Bitcoin Preis durch Angebot und Nachfrage zustande kommt, führte das Bitcoin Block Halving Event also immer zu einem enormen Anstieg des Bitcoin Preises, denn die neu geschürften Bitcoins nach dem Halving werden immer teurer gehandelt als davor.

Schauen wir uns dazu mal ein paar Charts der Vergangenheit an:




Ein Jahr nach dem Bitcoin Block Halving Event im Jahre 2012 ist der Bitcoin Preis ab November 2013 erstmalig auf über 1000 $ angestiegen, während er davor im gleichem Jahr teilweise sogar noch für unter 100 $ gehandelt wurde.  



Ende 2017 ist der Bitcoin Kurs sogar auf den bisherigen Höchstwert von über 19000 $ angestiegen, während er Anfang des Jahres noch für unter 1000 $ gekauft werden konnte. Diese enorme Kursrallye hat wieder einmal ein Jahr nach dem letzten Bitcoin Block Halving Event im Jahre 2016 statt gefunden.

Man kann also davon ausgehen, dass es spätestens im Jahre 2021 wieder zu enormen Kursanstiegen kommt, wie es bisher immer nach einem Bitcoin Block Halving Event der Fall war.

Tom Lee, ein Analyst von Fundstrat Global Advisors, ist zum Beispiel der Meinung, dass noch dieses Jahr 2020 der Bitcoin Kurs bis zu 200 % steigen könnte. 

Auch der CEO von der Kryptowährungs-Handelsbörse "Binance", Changpeng Zhao, erklärte in einem Interview bei „BlockTV“, dass die Nachfrage für Bitcoins weiter wachse, aber die Angebotsseite auf der anderen Seite durch die Limitierung und die Block Halvings weiter schrumpfe. Im Endeffekt führt ein solcher Nachfrageüberhang zu steigenden Kursen.

Fazit:


Bitcoin hat einige gleiche Eigenschaften wie Gold, da die Coins z.B. streng limitiert sind und die Herstellung einen aktiven Schürf-Prozess voraus setzt, welcher den Minern Geld kostet. Im Gegensatz zu Fiat Währungen wird die Inflationsrate durch die Bitcoin Block Halving Events immer weniger und es können maximal nur 21.000.000 Bitcoins hergestellt werden.

Die Nachfrage nach Kryptowährungen wie Bitcoin steigt stetig an und Kryptowährungen erfreuen sich vor allem in Krisenzeiten großer Beliebtheit. Das digitale Gold Bitcoin hat seinen Höhepunkt noch lange nicht erreicht und im Bereich Blockchain-Technologie tut sich sehr viel. Diese Technologie wird bereits seit Jahren von Experten und Firmen als die Zukunft angesehen.

Durch die Bitcoin Block Halving Events halbieren sich die Belohnungen für die Miner alle vier Jahre und dies führte bisher immer zu enormen Kursanstiegen. Es ist also zu erwarten, dass sich diese Auswirkungen auf den Bitcoin Preis nach dem Bitcoin Block Halving 2020 wiederholen werden.



Wir bleiben gespannt.

Mit freundlichen Grüßen und bis zum nächsten Artikel!

Michael Thomale 
Michael Thomale Logo

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wer ist Michael Thomale? - Der Unternehmer Michael Thomale stellt sich vor!

Die Masse der Bitcoin-Käufer schlägt zum falschen Zeitpunkt zu!