Posts

Bitcoin News März 2021: PayPal, Visa & Tesla akzeptieren Bitcoin Zahlungen und mehr!

Bild
  Auch im März hat Bitcoin einen weiteren bullischen Monat gehabt und hat es am 13. März sogar wieder zu einem neuen Allzeithoch von ~61900 $ geschafft. Damit hat Bitcoin nun bereits den 6. Monat in Folge mit einer grünen Kerze auf dem Monats-Chart geschlossen. Quelle:  https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/  

Bitcoin News Februar 2021: Tesla, Microstrategy, Square, Citibank, Netflix Gerücht, BTC Korrektur vorbei? Und mehr!

Bild
  Im Februar gab es wieder sehr viele interessante News rund um Bitcoin und Kryptowährungen. In diesem Artikel möchten wir euch ein paar der wichtigsten Neuigkeiten von Februar 2021 und den letzten Tagen zusammen fassen. 1. Tesla kauft Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar! Letzten Monat war es noch ein Gerücht, als Elon Musk auf seinem Twitter Profil #Bitcoin in seine Bio getan hat. Anfang Februar hat sich das Gerücht, durch offizielle Veröffentlichung des Unternehmens Tesla, bewahrheitet!  Tesla hat 48,000 Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden (zum Kauf-Zeitpunkt) gekauft und plant in Zukunft weitere Investitionen in BTC und andere Digitale Assets. Außerdem plant Tesla Bitcoin als Zahlungsmittel für den Kauf von Tesla Autos zu akzeptieren. "Wir gehen davon aus, dass wir in naher Zukunft Bitcoin als Zahlungsmittel für unsere Produkte akzeptieren werden, vorbehaltlich geltender Gesetze und zunächst auf begrenzter Basis", heißt es in dem SEC-Dokument. Dieser Schachzug von T

Bitcoin News Januar 2021: Michael Saylor Konferenz, Elon Musk Twitter, ATH und mehr!

Bild
  Der heutige Artikel ist eine Zusammenfassung der Bitcoin News von Januar 2021. Es war ein sehr rasanter Monat für den Kryptowährungs-Markt in dem viel passiert ist. Nicht nur, dass BTC ein neues Allzeithoch (ATH) mit knapp 42000 $ erreicht hat und sich dadurch innerhalb von einem Monat mehr als verdoppelt hat... Es gab auch viele positive News für die Nummer 1 der Kryptowährungen! 1. Michael Saylor plant Konferenz für Vorstände großer Unternehmen Michael Saylor, Bitcoin Investor und CEO von Microstrategy kündigte in einem Interview bei CNBC eine Konferenz für Unternehmen an, wo er u.a. mit Ross Stevens, Founder & CEO von Stone Ridge, den Unternehmern die Vorteile eines Investments in Bitcoin aufzeigen wird. Er selber und sein Unternehmen Microstrategy sind bereits mit Millarden Beträgen in Bitcoin investiert und Microstrategy hat das letzte Mal bei knapp über 31000$ Bitcoins nachgekauft. Somit hält das Unternehmen jetzt aktuell 70,784 BTC mit einem heutigen Wert von $2,425,342,97

Krypto-Jahresrückblick 2020: Bitcoin neues ATH, Institutionelle Investoren und Ausblick 2021!

Bild
  Es war ein sehr spannendes Jahr 2020 für Bitcoin & Co., gefolgt von einem erstaunlichen neuen All-Time-High des Bitcoin Kurses zum Ende des Jahres.  In diesem Artikel möchten wir das Jahr 2020 noch mal Revue passieren lassen.

Bitcoin: Was ist anders an der aktuellen Rallye im Vergleich zu 2017/2018?

Bild
  Seit Mitte Oktober 2020 legt Bitcoin wieder eine enorme Rallye hin und hat erst am 24.11.2020 fast das All-Time-High von 20.000 $ geknackt, bevor er am 26.11.20 dann erst mal wieder auf knapp 16.500$ runter gefallen ist, was eine gesunde Korrektur ist. Heute, am 30.11.20 steht der Bitcoin Kurs wieder bei fast 19.000 $. Das letzte All-Time High von 20.000 $ kam letztes Mal 2017 vor, bevor es im Jahre 2018 eine große Korrektur gab und der der Bitcoin Kurs bis auf knapp 3000 $ abgestürzt ist. Bitcoin Kurs 30.08.20 - 30.11.20: Bitcoin Kurs 2013-2020: Wird sich dieses Szenario wiederholen, oder gibt es Unterschiede zur Rallye und zum Absturz in 2017/2018? Eine erneute Bitcoin Rallye war durch viele Faktoren und technische Indikatoren schon länger voraussehbar, wo vor allem auch das Bitcoin Block Halving 2020 eine große Rolle spielt.  Im Unterschied zu 2017 wird die Nachfrage nach Bitcoin aktuell vorrangig von Institutionellen Anlegern angefeuert. Firmen wie z.B. MicroStrategy, Square und

PayPal ermöglicht den Kauf und Verkauf von Bitcoin und Ethereum und stellt damit eine Verbindung zu 26 Millionen Händlern her!

Bild
  Lange gab es Gerüchte darüber, jetzt ist es offiziell.... PayPal wird in den kommenden Wochen den Kauf und Verkauf von Bitcoin sowie von Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin integrieren! Diese Optionen werden zunächst in den USA verfügbar sein und dann im ersten Halbjahr 2021 auf andere Gerichtsbarkeiten sowie auf Venmo, seine Zahlungs-App, ausgeweitet. Darüber hinaus können rund 26 Millionen PayPal-Händler Krypto-Zahlungen akzeptieren, wobei die Abrechnung in Fiat erfolgen muss. Händler haben keine Möglichkeit, tatsächliche Krypto zu erhalten. Dieser Zusatz ist auf die zunehmende Beliebtheit von Kryptos zurückzuführen, aber auch darauf, PayPal auf die mögliche Integration digitaler Währungen der Zentralbank vorzubereiten. "Wir arbeiten mit Zentralbanken zusammen und überlegen, welche Formen digitaler Währungen es gibt und wie PayPal eine Rolle spielen kann", sagte Dan Schulman, President und Chief Executive von PayPal. Das Unternehmen hat eine Partnerschaft mit Paxos Trust

Bericht: Institutionelle Anleger setzen auf die langfristige Performance von Bitcoin!

Bild
  Institutionelle Anleger setzen Berichten zufolge auf die langfristige Performance von Bitcoin und wechseln zu physisch gelieferten Futures gegenüber bargeldgerechten Futures. Laut einem von der Derivatehandelsplattform, ZUBR, veröffentlichten Bericht, ist das offene Interesse an der Chicago Mercantile Exchange (CME) und anderen regulierten Börsen „im Vergleich zu ihren gehandelten Volumina konstant höher geblieben“, was darauf hinweist, dass institutionelle Anleger BTC langfristig in Betracht ziehen. "Dies deutet darauf hin, dass Händler an diesen Veranstaltungsorten zunehmend auf die langfristigen Aussichten schauen und nicht sehr leicht von starken Preiserhöhungen oder -senkungen beeinflusst werden." Laut ZUBR-Bericht ist die Korrelation des gehandelten Volumens auf nicht regulierten Handelsplattformen ähnlich, unterscheidet sich jedoch bei regulierten BTC-Produkten erheblich, was eine „langfristige Tendenz oder institutionelle Anleger“ bestätigt. Dem Bericht zufolge lag